Vertretungsplan

+++ 20.12.2017 Berufsberatung Frau Haller 9.00 bis 13.00 Uhr +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zurück
Pädagogischer Tag mit Zehntklässlern sowie Lehrern und Eltern der OS-Pausa

    Wir fuhren dreieinhalb Stunden mit einer halbstündigen Pause für ein leckeres Mc Donalds Frühstück.
    In Berlin angekommen bewunderten wir das Brandenburger Tor und die Siegessäule. Der Bus setzte uns direkt am Bundestag ab. Nachdem wir die sehr strengen Sicherheitskontrollen durchlaufen hatten, stellten wir uns für ein gemeinsames Erinnerungsfoto auf.
    Alle waren sehr glücklich darüber, dass unser CDU Bundestagsabgeordneter Herr Hochbaum uns zuerst zur Cafeteria führte.
    Wir genossen das gute Essen und waren nun alle auf die interessante Führung gespannt.
    Jetzt erhielten wir einen Einblick in die verschiedenen Räumlichkeiten, Funktionen des Bundestages und in die Arbeit der Politiker.
    Im Plenarsaal hörten wir aufmerksam einem Vortrag zu, der von einem Besucherleiter gehalten wurde. Anschließend stand uns ein ausführliches Gespräch mit Herrn Hochbaum bevor. Dort löcherten wir ihn mit vielen Fragen zum Thema Bundestag und seine Parteien.
    Zu unserer Freude überreichte er uns ein Präsent, einen Beutel mit wissenswerten Informationen, die uns sicher in den Prüfungen begegnen werden.
    Im Fraktionssaal der CDU bedankten wir uns nochmals und überreichten ihm ein Mitbringsel der Erdachsenstadt.
    Zum krönenden Abschluss durften wir die Kuppel besuchen. Dort schossen wir viele Fotos und alle genossen die einmalige Aussicht über Berlin.
    Nun standen über zwei Stunden Freizeit in der Hauptstadt bevor.
    Die Zeit verging wie im Fluge, viele Mitschüler traf man im Mc Donalds an, nachdem sie ausgehungert vom Shoppen kamen.
    Nun stand das nächste Highlight an, der Besuch des Mucials von Udo Lindenberg, eine Liebesgeschichte in den 80erJahren über ein Paar, das durch die Mauer voneinander getrennt wurde. Die Geschichte fesselte uns für drei Stunden auf den Sitzen des Stage Theaters am Potsdamer Platz. 
    Gegen 23 Uhr saßen wir alle wieder im Bus auf dem Weg Richtung Heimat. Die Fahrt verging schnell, denn alle waren geschafft und schlummerten im Bus ein.

    Wir Schüler bedanken uns bei allen, die uns den Pädagogischen Tag und eine unvergessliche Zeit ermöglicht haben.

    Annika Rödel und Jenny Schauderna, Klasse 10b

     

    Die Schüler meinten dazu:

    Nico:        Im Bundestag war es sehr interessant, besonders einmal in Bereiche zu kommen, die man sonst nicht sieht, wie das Abgeordnetenhaus. Die Geschichte des Gebäudes war auch sehr spannend.
    Das Musical "Hinterm Horizont" hat mir gut gefallen, nur wurde zu viel gesprochen.

    Laura:      Ich fand den Besuch im Bundestag nicht so schlimm, wie ich mir ihn vorgestellt hatte. Manchmal werden eben richtig spannende Themen erklärt. Es gab viele interessante Räume zu sehen, so die Fraktionsräume und das Abgeordnetenhaus. Super fand ich den Besuch im Plenum und den Aufstieg auf die Kuppel.
    Die Geschichte hinter dem Musical war sehr spannend, die Personen wurden gut dargestellt. Einige Lieder fand ich schön, andere nicht so.

    Theo:        Das Musical war sehr interessant. Vor allem die Technik des Theaters war beeindruckend. Ich hätte gern Rocky gesehen.
    Die Führung (von unserem vogtländischen Abgeordneten Robert Hochbaum) war sehr interessant. Der Blick von der Kuppel war beeindruckend.

    Annika:    Auch wenn Udo Lindenberg nicht meine Musik ist, war das Musical gut gespielt und kam auch bei den Zuschauern sehr gut an.
    Die Führung durch den Bundestag war sehr interessant. Herr Hochbaum hat zwar etwas leise gesprochen, dafür aber alles gut erklärt. Sehr schön fand ich die Idee mit den Beuteln.

    Loreen:    Den Bundestag fand ich schon gut, da wir etwas über die Politik erfahren haben. Es war sehr interessant. Die Sicherheitskontrolle war besonders aufregend. Der Gebäudekomplex des Bundestages ist ja riesig, ich wusste nicht, dass es so viele Räume gibt.
    Das Musical fand ich sehr gut, weil es eine berührende Geschichte ist. Udo Lindenberg wurde gut gedoubelt. Es war auf jeden Fall ein gelungenes Musical. Der ganze Tag in Berlin war sehr schön.