Vertretungsplan

+++ 20.12.2017 Berufsberatung Frau Haller 9.00 bis 13.00 Uhr +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zurück
Sprachreise England

    Am Abend des 23.04.2017 trafen sich die Schüler der 9. Klasse und 2 Schüler der 10. Klasse an der Oberschule in Pausa um die jährliche Englandfahrt zu starten. Nach etwa 12 Stunden Fahrt quer durch Deutschland, kamen wir an der der Fähre in Calais, Frankreich an, die uns nach Großbritannien bringen sollte. Nach weiteren 1,5 Stunden hatten wir es dann endlich geschafft und waren auf britischem Festland angekommen. Unser erstes Ziel war das Dover Castle, eines der größten Wahrzeichen Englands. Von da aus ging es weiter nach Canterbury, in einen der meist besuchtesten Orte im Land, zur Canterbury Cathedral. Nach der Besichtigung hatten wir Freizeit und fuhren im Anschluss zu unseren Gastfamilien nach Steyning.

    Dienstagmorgen fuhren wir dann in den so genannten New Forest, wo wir Wildpferde und Esel sahen. Danach besuchten wir das Motormuseum in Beaulieu, in dem es alle Fahrzeuge zu sehen gab, die es jemals in der Geschichte gegeben hat. Auf der Rückfahrt erfolgte ein Zwischenstopp in Portsmouth, wo wir ein paar Stunden Freizeit hatten, so dass wir pünktlich 19.00 Uhr zurück bei unseren Gastfamilien waren. Am nächsten Morgen fuhren wir in die Hauptstadt von Großbritanien, nach London. Dort holten wir an einem Kunstmuseum, dem Tate Britain, unsere Stadtführerin ab und dann konnte die Stadtrundfahrt beginnen. Wir fuhren quer durch London, am Big Ben vorbei, über die London Bridge bis wir an allen großen Sehenswürdigkeiten vorbei waren. Wir konnten viele Informationen sammeln. Dann ging es in das berühmte Madame Tussauds, nachdem wir eine Stunde Freizeit hatten. Genug Zeit um viele Souvenirs zu kaufen. Als wir dann 19.30 Uhr wieder bei den Gastfamilien waren, war es an der Zeit, die Koffer zu packen. Am Donnerstagmorgen fuhren wir nach Brighton in den Royal Pavillon, den Vergnügungspalast von König George IV. Dieses historische Haus vermischt die Epoche des Regency mit dem visuellen Stil von China und Indien. Danach ging es weiter in das Sealife von Brighton, welches nur ein paar Straßen entfernt war. Dort sahen wir viele verschiedene Fische, Schildkröten, Haie, Korallen und Krebse. Ab 12.00 Uhr hatten wir dann genug Zeit, um unsere letzten Pounds auszugeben und an der Küste des Atlantischen Ozeans entlang zu laufen. 18.00 Uhr fuhren wir dann von Brighton los, in Richtung Heimat und kamen etwa um 12.00Uhr in Pausa an.

    Ein großes Dankeschön geht an Frau Boehnke, Frau Domberg, Herr und Frau Koch, Frau Hasani und natürlich an Frau Großer, ohne die diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre.