Vertretungsplan

+++ 12.03.2019 Berufsberatung Frau Haller +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zurück
Zum Nikolaustag in den Zwickauer Dom und die Priesterhäuser - 06.12.2018

    Zum zweiten Mal hat es uns am Nikolaustag nach Zwickau verschlagen, um mit den fünften und der siebten Klasse (Ethikschüler) den Dom zu erkunden und die Priesterhäuser mit ihren vielfältigen Angeboten kennenzulernen.

    Dabei fuhren wir auch dieses Jahr wieder mit dem Bus nach Zwickau und genossen bereits am frühen Morgen die Spekulatien, die ja am Nikolaustag nicht fehlen dürfen.

    In Zwickau angekommen, teilten wir uns in drei Gruppen, so dass während der gesamten Vormittagsstunden jeder Schüler den Dom auf einer weihnachtlichen und auch pantomimischen Tour erkunden konnte, wobei natürlich ein Erinnerungs-Selfie nicht fehlen durfte. Zudem kamen wir alle in den Genuss eines Films zur Zwickauer Stadtgeschichte und auch die Märchenausstellung in den Priesterhäusern entging uns nicht.

    Bei allen Angeboten gab es jede Menge Neues zu erfahren und Bekanntes wieder aufzufrischen. Nun weiß auch jeder wieder über die Märchen der Grimms oder auch von Andersen Bescheid und der ein oder andere hat auch ein neues Märchen kennengelernt. Aber wusstet ihr, dass man mit Menschen auch ein Märchenmemory spielen kann? Oder was Zwickau gleich mit dem Bergbau zu tun hatte? Oder dass im Zwickauer Dom ein altes berühmtes Nürnberger Gemälde während der Weihnachtszeit den Altar schmückt?

    Nun, die Schüler durften ihr Wissen an diesem Vormittag bereichern und nach getaner Arbeit war der Weihnachtsmarkt eine willkommene Abwechslung, wo wir uns Schokoäpfel, Mandeln und Roster schmecken lassen durften. Doch dann ließ schon der Bus auf sich warten, der uns nach einem kurzweiligen Tag wieder sicher nach Hause brachte.

     

    L. Weigelt