Vertretungsplan

+++ 20.12.2017 Berufsberatung Frau Haller 9.00 bis 13.00 Uhr +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zur├╝ck
Glockengie├čen in Innsbruck

    Vom 17. bis 19. Juni diesen Jahres war eine besondere Ausfahrt für einige Pausaer und Ebersgrüner Kirchgemeindemitgliedern: Es ging ins österreichische Innsbruck. Dort wurden die neuen Glocken für die Pausaer Kirche gegossen.

    Diese Glockenneuanschaffung war dringend notwendig, denn die jetzigen alten Glocken läuten schon seit 95 Jahren in Pausa und haben auch sehr gelitten. Da vier neue Glocken sehr viel Geld kosten, wurde diese Entscheidung lange Zeit immer wieder verschoben. 2011 hat sich deshalb ein Förderkreis um Thomas Weigelt gegründet. Dieser Verein hat seitdem mit verschiedenen Veranstaltungen und Spendenaktionen viel Geld gesammelt, das jedoch nicht ausreicht, deshalb bezahlt die Stadt Pausa auch eine Glocke. Da aber immer noch Geld fehlt, hoffen wir auf Zuschüsse der Landeskirche und viele weitere Spender.

    So, jetzt zur Ausfahrt: Wir haben uns am 17.06. früh am Grünen Tal getroffen. Mit dem Bus sind wir ca. 7 Stunden bis nach Innsbruck gefahren. Um 16.30 Uhr kamen wir in unserem Hotel an, das etwas abseits in einem Dorf lag. Nach dem Einchecken im Hotel sind wir nach einer halben Stunde wieder in den Bus gestiegen und sind in die Innenstadt von Innsbruck gefahren. Jeder hatte dort mehrere Stunden individuell Zeit für sich, z.B. zum Einkaufen oder Essengehen. Innsbruck ist geprägt von vielen Kirchen und einem hohen Ausländeranteil. Gegen 20 Uhr sind wir wieder in unser Hotel zurück- gefahren.

    Am nächsten Tag ging es nach einem Frühstück gleich wieder nach Innsbruck. In der Stadt erwartete uns eine nicht ganz gelungene Stadtführung . Mittag gegessen haben wir im „Tirol Panorama“.

    Dann ging es endlich in die Gießerei! Vor dem Guss haben wir das historische Glockenmuseum besichtigt, das von der Gießerei mit betrieben wird. 14.30 Uhr sind wir dann in dieHalle gekommen, in der die Glocken gegossen werden. Da noch weitere Glocken für andere Kirchen gegossen wurden, war die Halle sehr voll. Ebenfalls war es unerträglich warm.

    Traditionell 15.00 Uhr (zur Sterbestunde Jesu) wurden dann unsere vier Glocken gegossen. Dazu wurde in einem großen Ofen ein flüssiges Gemisch aus mehreren Metallen zuerst gemischt und dann in Formen gegossen. Die schwerste der vier wiegt 1,3 t !

    Später erhält dann noch jede Glocke bestimmte Schriftzüge.

    Geplant ist die feierliche Einweihung der neuen Glocken in der Pausaer Kirche am 5.Oktober 2014.

    Es war eine sehr gelungene Fahrt bei schönstem Wetter!

     

    Niklas Richter, Klasse 8b, war dabei und berichtet.