Vertretungsplan

+++ 20.12.2017 Berufsberatung Frau Haller 9.00 bis 13.00 Uhr +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zurück
100 Jahre Erster Weltkrieg – Krieg im Leben der Menschen

    In einem gemeinsamen Projekt der Fächer Deutsch, Kunsterziehung und Geschichte beschäftigten sich die Schüler der 8.Klassen mit den Ereignissen des Ersten Weltkrieges, deren Auswirkungen auf das Leben der Menschen damals und der Folgen dieser „Urkatastrophe“ des 20 Jahrhunderts bis heute.

    Alle kennen die Namenstafeln in den Kirchen oder die Denkmäler für die Opfer der Weltkriege in unseren Heimatorten. Wer waren die Menschen hinter den Namen, wo kamen sie ums Leben, wo wurden sie bestattet, wie erging es den Zuhausegebliebenen, wie verarbeiteten die Überlebenden ihre Erfahrungen aus den Jahren 1914-1918? Alle diese Fragen versuchten wir zu beantworten.

    Die Schüler lasen Feldpostbriefe und Lebensberichte aus der Zeit, sie suchten mit Hilfe des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge nach den Grabstätten der gefallenen jungen Männer aus Syrau, Schönberg, Mühltroff, Wallengrün, Ebersgrün, Thierbach oder Pausa.Viel Neues über das Leben im Krieg erfuhren sie bei einem Besuch im Museum Zeulenroda.

    Um die Opfer von Krieg und Gewalt zu ehren, fertigten die Achtklässler Gestecke, die sie an den Denkmälern niederlegten.

    In Verbindung mit dieser Projektarbeit ist in der Schule für alle Klassen vom 18.11. bis 1.12. die Ausstellung „14/18 Mitten in Europa – Die Urkatastrophe des Ersten Weltkrieges und ihre Folgen für das 20. und 21. Jahrhundert“ zu sehen. In einer Gesprächsrunde mit der Jugendreferentin des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge am 1. 12. werden die Schüler ihre Arbeiten präsentieren und neue Möglichkeiten der Friedensarbeit der Jugendlichen kennenlernen.

    I. Steppan