Vertretungsplan

+++ 20.12.2017 Berufsberatung Frau Haller 9.00 bis 13.00 Uhr +++
Neuigkeiten
Unsere Schule
Schulleben
Kontakt
Berufsorientierung


⇒ Zurück
Schwimmlager 2017

    Bei besten Bedingungen fand vom 19. bis 22. Juni 2017 das Schwimmlager der 7. Klassen statt. Los ging es pünktlich um 8.00 Uhr am Montagmorgen. Die Schülerinnen und Schüler wurden in Ihre Gruppen eingeteilt und starteten mit ihren Übungen. Zu Beginn mussten alle erstmal zeigen, was sie im Wasser und speziell im Bereich Schwimmen so alles können.

    Danach folgten verschiedenen Übungen um die Technik des Brustschwimmens noch weiter zu verbessern. Dazu gehörten Übungen für die richtige Atemtechnik, gezielte Bein- und Armübungen und natürlich die Kombination aller Bewegungen.

    Am zweiten Tag wurde die Ausdauer der Schülerinnen und Schüler getestet. 15 Minuten-Schwimmen stand auf dem Plan und so drehten sie ihre Runden im Schwimmbecken, denn ein berühren des Beckenrandes hätte das vorzeitige Ende bedeutet. Später am Tag wurde noch die 2. Schwimmart (Rücken- oder Kraulschwimmen) geübt, um auch hier eine angemessene Technik zeigen zu können.

    Zwischen den einzelnen Schwimmeinheiten der Gruppen wurden durch die Schülerinnen und Schüler auch die vielen Freizeitangebote des Freibads Pausa genutzt, dazu gehörten die Rutsche und das Sprungbecken genauso wie die Tischtennisplatten und das Volleyballfeld.

    An den letzten beiden Tagen wurde neben der Verbesserung der beiden Schwimmtechniken vor allem getaucht. Dabei unterschied man zwischen dem Streckentauchen und dem Tauchen nach Gegenständen. Beides war für die Schülerinnen und Schüler zum Teil eine ziemliche Herausforderung, der sich aber gestellt wurde.

    Am letzten Tag bekamen die Sportlehrer Unterstützung durch die Johanniter, welche einen Einblick in die erste Hilfe bei Unfällen gaben. Sascha, ein Mitarbeiter der Johanniter der auch die 1. Hilfe AG in der Schule leitete, erklärte dabei Besonderheiten von Badeunfällen und allgemeine Regeln der Ersten Hilfe. Die Schülerinnen und Schüler demonstrierten unter anderem die stabile Seitenlage und die Wiederbelebungsmaßnahmen.

    Zum Abschluss des Schwimmlagers konnten sich alle nochmal in ihren Leistungen verbessern, am freiwilligen Wettrutschen teilnehmen oder im Sprungbecken mit einem „guten Sprung“ möglichst viel Wasser verdrängen.

    An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung bei den Mitarbeitern des Freibades Pausa sowie der Johanniter recht herzlich bedanken und hoffen auch auf eine gute Zusammenarbeit im nächsten Jahr!!!